50 Jahre Etzean - Der Film

Die Geschichte

In der Historie des Gestüts Etzean spielt der 1. April 1969 eine besondere Rolle. An diesem Tag pachtete Gründer und Eigentümer Heinz Weil von Graf Eugen zu Erbach Fürstenau das im Odenwald gelegene Hofgut Etzean mit seiner 43 Hektar umfassenden landwirtschaftlichen Nutzfläche.

In der Folgezeit musste das damals für die Rinderzucht genutzte Anwesen den Anforderungen einer Pferdezucht angepasst werden, wobei diese Anpassung nicht nur aus dem Bau von Pferdeboxen bestand. 1970 erwarb Heinz Weil seine ersten Mutterstuten Arica, Balata und Mariage. Als erstes Fohlen erblickte der von Botticelli aus der Balata stammende Belmondo das Licht der Welt. Bereits als Zweijähriger kehrte der Hengst viermal als Sieger vom Geläuf zurück und gewann ein Jahr später sogar Grupperennen.

1975 fand mit Experte der erste namhafte Deckhengst seine Heimat im Gestüt. Dieses wuchs schnell, was nicht nur den Bau neuer Boxen sondern auch die Pacht von weiterem Land erforderte. 1980 wurde mit Nandino ein späterer Championzweijähriger und klassischer Sieger geboren, dessen höchstes GAG 101 Kilo betragen sollte. Er ist nicht das einzige Klassepferd, das das Licht der Welt im Odenwald erblickte.

team2-o22u0m9v3gmu990g9ezmuuijd9844mvqj8u896mcp2
Heinz Weil im Jahr 1973 bei der Siegerehrung zum Adolf Schindling-Rennen in Frankfurt. Der Sieger Belmondo war der erste Gruppesieger aus Etzean
team
Der Championzweijährige und klassische Sieger Nandino als Deckhengst mit Gestütsleiter Gerhard Kredel im Jahr 1986
Nennen muss man natürlich Turfkönig, der nicht nur zum Championzweijährigen wurde, sondern auch zwei Gruppe-I-Rennen und fünf weitere Grupperennen gewann. Weitere Spitzenpferde sind der klassische Sieger Pinot (1990), Lecroix (1992) sowie die Gruppe-I-Sieger Faberger und Noble Pearl (1996). Außergewöhnlich fiel der Jahrgang 1998 mit den hochklassigen El Royal, Kalou, La Perla, Nanouska, Night Woman, Peu a Peu, Sacho, Touch Down, Tareno, Tomster, Denaro und Mistic Sun aus. Ein wichtiges Jahr für das Gestüt war 1992, als neben Heraldiste auch Dashing Blade eine Box als Beschäler bezog. Ende 2003 erwarb Heinz Weil mit Sholokhov einen weiteren hoffnungsvollen Deckhengst. Auch in das Gestüt wird ständig weiter investiert. In den vergangenen Jahren baute man einen Hengststall, sowie aktuell einen Mutterstutenstall. Ungefähr 120 Hektar umfasst die derzeitige Fläche des Gestüts.

Die Eigentümer

Das Gestüt Etzean ist ein wahr gewordener Traum von Heinz Weil. Er war der Gründer und Gedankengeber der erfolgreichen Zucht. Während seiner Schulzeit besuchte Heinz Weil das Gestüt Waldfried und freundete sich dort mit dem Gestütsleiter an. Zahlreiche Besuche begeisterten und prägten ihn. Zuvor hatte er in Frankfurt-Niederrad bereits die Luft der Rennbahn geschnuppert und war, wie man so sagt, vom unheilbaren Turfvirus infiziert und vom Geschehen auf und neben dem Geläuf fasziniert. Da seine Vorfahren eine Landwirtschaft und Pferde besaßen, war ihm die Tierliebe praktisch in die Wiege gelegt. Beruflich verdiente Heinz Weil sein Brot nach Ende des Krieges und der anschließenden Gefangenschaft in der Gebäudereinigungsfirma seines Großvaters, die er später übernahm. Finanziell war es ihm früh möglich ein Rennpferd namens Teufel zu erwerben. Dieser war ein nützlicher und treuer Galopper. Dank ihm erwuchs in Weil der Wunsch nach einem eigenen Gestüt. Näheres hierzu in der Historie.

Heinz Weil † Gründer

Christiane Weil-Daßbach

Marc Sonnenburg

 

Das Team

Gerhard Kredel

Gestütsleiter Gerhard Kredel ist ein Mann der ersten Stunde im Gestüt Etzean. Aufgewachsen ist der ehemalige Turnierreiter auf dem Nachbarhof des ehemaligen Hofguts Etzean, welches Heinz Weil 1969 pachtete. Der Gestütsgründer erkannte in dem jungen Mann frühzeitig den Pferdemenschen und holte sich bereits in der damaligen Zeit oft Ratschläge. Später ermöglichte er dem Agrar-Ingenieur mit dem Arbeits- und Interessenschwerpunkt Pferdezucht und -haltung sein Hobby zum Beruf zu machen. Wie es heißt, ist Gerhard Kredel einer der wenigen, von denen sich Heinz Weil etwas sagen lässt, wenn es um Vollblutpferde geht. Einen größeren Ritterschlag kann es eigentlich gar nicht geben. Unzweifelhaft wäre das Gestüt Etzean ohne seinen Gestütsleiter nicht das, was es heute ist.

2010020ralkredelbweb2

Ralf Kredel

Wer auf einem Gestüt aufwächst, der ist bereits als Kind mit dem “Virus” Pferd infiziert. Eine berufliche Zukunft in diesem Metier wagen anschließend aber nur die wenigsten. Ralf Kredel hat diesen Weg eingeschlagen. Nach dem Abitur und anschließendem BWL-Studium verbrachte der Sohn von Gestütsleiter Gerhard Kredel einige Zeit im Ausland und sammelte dort Erfahrungen. Ein Dreivierteljahr arbeitete Ralf Kredel in Irland, wo er den Irish National Stud-Course absolvierte und bei Auktionsvorbereitungen half. In England war er während einiger Auktionen als rechte Hand für namhafte Agenten tätig. Anschließend verschlug es ihn nach Frankreich ins Haras du Mezeray, wo er die Auktionsvorbe- reitungen miterlebte. Seit einiger Zeit gehört Ralf Kredel nun dem Leitungsteam im Gestüt Etzean an.

20100205kathrinroedigerweb6

Dr. Katrhin Rödiger

Von größter Wichtigkeit ist in einem Gestüt natürlich die tierärztliche Betreuung, für die im Gestüt Etzean Frau Dr. Kathrin Rödiger zuständig ist. Aufgewachsen ist die Hessin in einem landwirt- schaftlichen Betrieb. Dank eines eigenen Ponys kam sie bereits früh mit Pferden in Kontakt. Auch der Kontakt zur Pferdezucht wurde bereits früh durch Reitpferde züchtende Verwandte hergestellt. Nach dem Abitur absolvierte Dr. Kathrin Rödiger ein halbjähriges Praktikum in einer Tierarztpraxis und sammelte erste Erfahrungen in den Bereichen Gynäkologie und Hengsthaltung. Der Entschluss ein Studium der Tiermedizin zu absolvieren, wurde in dieser Zeit bestärkt. Das Studium begann im Oktober 1992 an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Das Interesse an der Gynäkologie wuchs stetig weiter, nicht zuletzt durch eine Tätigkeit als studentische Hilfskraft für Geburtshilfe und Gynäkologie des Rindes. Erfolgreich abgeschlossen wurde das Studium im November 1997. Es schloss sich eine Tätigkeit als Doktorandin an der Tierärztlichen Klinik für Pferde in Mühlen an. Als angestellte Tierärztin arbeitete Dr. Rödiger bei der P.S.Pferdehaltung in Neustadt/Glewe, im Gestüt von Paul Schockemöhle. Seit ihrem Wechsel zur Pferdeklinik Großostheim Anfang 2001 betreut sie das Gestüt Etzean, sowie eine EU-Besamungsstation und verschiedene kleinere Zuchtbetriebe.

Unsere Philosophie

„Wir arbeiten nach der anthroposophischen Lehre von der biologisch-dynamischen Anbauweise nach Rudolf Steiner. Sie lautet: Achte und wahre den Naturkreislauf“ – das sind die Worte von Gestütsbesitzer Heinz Weil über seine Philosophie der Pferdezucht. Ein grundlegendes Prinzip im Gestüt Etzean ist die Aufzucht der Pferde so naturnah und gesund wie nur möglich zu gestalten. Wichtige Punkte sind: erstklassige Pflege der Weiden, bestes Futter und eine über Jahre systematisch ergänzte und verbesserte Stutenherde. Die Aufzucht der Pferde ist rau aber herzlich. Jungtiere werden in Gruppen den ganzen Winter hindurch im Freien gehalten. Dies schult das Sozialverhalten und fördert die Gesundheit. Durch permanente Bewegung werden Muskeln, Knochen und Sehnen belastet und trainiert. Die frische Luft des Odenwalds sorgt zudem für gesunde Atemwege. Gefüttert wird nur mit besten Futtermitteln. Diese stammen grundsätzlich aus natürlichen Vorkommen und sind weder von einem Labor noch von Herstellern oder Lieferanten verändert worden. Die Zusammensetzung des Kraftfutters richtet sich nach der Jahreszeit, sowie Alter und Phase der jeweiligen Pferde-Gruppe. Das Heu, teilweise selbst produziert, genügt den allerhöchsten Ansprüchen. Die Pflege der Koppeln erfolgt durch Wechselweide mit ca. 70 Rindern während der Vegetationszeit, wöchentliche Entfernung des Kotes und Nachsaat mit bewährten Gräsermischungen. Wichtiges Ziel ist es, den Koppeln kurze Fress- und lange Ruhezeiten zu gewähren. Die Düngung des Bodens erfolgt nach Bodenproben mit Nährstoffen natürlicher Herkunft.

Unsere Zuchterfolge

Gr.1 SIEGERGr.2 SIEGERGr.3 SIEGER
CICALINAASHIANABELMONDO
DON COSSACKDENAROBOURREE
FABERGERFLYING DASHDAVIDOFF
FEODORALECROIXDELL ARCA
ISFAHANLORD FANDANGOEDEN ROCK
LORD OF ENGLANDMEDICUSKABUKI
MANDUROMONAMIKOLONEL
MERIDIANANANDINOKRONPRINZ
MISS YODANIGHT MUSICNIGHT WISH
NIGHT MAGICNOBLE PRINCEPAKAL
NOBLE PEARLNOBLE STELLAPEACEFUL LOVE
ROYAL HIGHNESSPINOTPEACE ROYALE
SIRIUSPROUDWINGSPEU A PEU
TURFKÖNIGSTEXROCK MY LOVE
  ROYAL DUBAI
  SALONA
  SCOUBIDOU
  SOAVE
  SORRENT
  SURVEY
  TARENO
  THEO DANON
  TOUCH DOWN
  VENETO
  WILDVOGEL
  WINTERMOND

Gestüt Etzean

Das Gestüt Etzean liegt im südlichen Odenwald zwischen den Städten Darmstadt und Heidelberg. In idyllischer Natur abseits von Industrie und Autobahn auf einem Hochplateau gelegen, umfasst die Gestütsfläche ca. 120 Hektar.

Sitemap

 

Gestüt Etzean

Gestütsleiter
Ralf Kredel

Ortsstraße 34
64760 Oberzent

Tel. +49 (0) 60 68 – 13 23
Mobil: +49 (0) 160 – 8217710
Fax +49 (0) 60 68 – 31 14

Verwaltung

Gestüt Etzean
Christiane Weil-Daßbach
Im Staffel 92
60389 Frankfurt

Tel. + 49 (0)69 – 47 99 01
Fax + 49 (0)69 – 47 88 53 41
Mobil + 49 172 6 72 62 75